Zurück

"Sarggeschichten"

Traditionell gedenken wir vor allem im Monat November unserer Verstorbenen. Die Feiertage Allerseelen und Allerheiligen bewegen viele Menschen in unserem Kulturkreis dazu, den Friedhof zu besuchen, die Gräber zu schmücken und damit die Erinnerung an viele liebe Menschen wachzuhalten. Dabei kommen unvermeidlich auch Gedanken und Fragen im Hinblick auf das eigene Lebensende auf.

Mit ihrer unkonventionellen und erfrischenden Reihe “Sarggeschichten” schafft es Sarah Benz, Menschen dazu zu bewegen, sich mit diesen Fragen zu befassen.
“Wie gibt man den Verstorbenen einen Platz im Leben?” ist zum Beispiel eines der vielen Themen, die sie in kurzen Videos behandelt und auf You Tube veröffentlicht.

Einfach mal recherchieren unter: Sarah Benz, Sarggeschichten